Richtlinien für Arbeiten

Die folgenden Hinweise sollen Ihnen helfen, eine erfolgreiche Qualifizierungsarbeit zu erstellen. Für formale Fragen zur Zulassung und Bearbeitungsdauer konsultieren Sie bitte ihre Studien- und Prüfungsordnung. Für alle inhaltlichen Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Allgemeine Hinweise

Für alle von mir ausgegebenen und betreuten Arbeiten wird eine schriftliche Ausarbeitung sowie eine Präsentation mit anschließender Fragerunde verlangt. Beinhaltet die Aufgabenstellung das Erstellen von Software/Daten, so sind diese der Arbeit als CD/DVD beizulegen. Weiterhin ist mir die finale Version in gedruckter und gebundener Version sowie als digitale Version (PDF) zu geben.

Was ist ein nicht-technisches Forschungsprojekt?

Unter einen Nicht-technischem Forschungsprojekt verstehe ich den Nachweis dass Studierende in der Lage sind eine wissenschaftliche Literaturrecherche durchzuführen und zu dokumentieren. Meist wird dazu ein Recherchethema vergeben, bei dem der aktuelle Stand der Forschung wiedergegeben und eingeordnet werden soll. Im Mittelpunkt steht die korrekte Auswahl und der Vergleich (anhand gegebener oder eigener Kriterien) der Literatur.

Was ist ein (technisches) Forschungsprojekt?

Ein Forschungsprojekt ist eine Vorstufe zu eigentlichen Abschlussarbeit. Die Fragestellung ist weniger umfangreich. Sonst gelten die gleichen Hinweise wie für eine Bachelor- oder Masterarbeit.

Was unterscheided Bachelor- und Masterarbeit?

Die Bachelorarbeit dient primär zur Überprüfung, ob der Studierende die Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens erlernt und verinnerlicht hat und sich in der Lage befindet, diese an einem Beispiel anzuwenden. Für die Problemstellung sind Lösungsstrategien zu entwickeln und zu überprüfen. Dazu sind vorhandene und durch Literaturrecherche gewonnene Lösungen zu reproduzieren.

Für die Masterarbeit wird das hochspezialisiertes und hochqualifiziertes Wissen unter Beweis gestellt.In den Vordergrund rücken hier fundierte wissenschaftliche Methoden sowie die wissenschaftliche Literaturrecherche. Die wissenschaftliche Herangehensweise ist anspruchsvoller und komplexer. Der Fokus liegt auf den eigenen Untersuchungen und eigenen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Formatierung

Die Form macht einen wichtigen Teil des Gesamteindrucks der Arbeit ausund dient dem Nachweis, dass Sie Ihre Ergebnisse gut nachvollziehbar und wissenschaftlich präsentieren können. Prinzipiell ist es Ihnen überlassen, ob Sie Ihre Abschlussarbeit in einem WYSIWYG-Programm (Libre Office Writer, Microsoft Word, etc.) oder in Latex schreiben. Sollten Sie jedoch viele Formeln/Tabellen/Abbildungen nutzen wollen und Wert auf ein einheitliches Schriftbild legen, so empfehel ich Ihnen Latex.

Um Ihnen bei der Erstellung von Abschlussarbeiten zu helfen, haben die Kollegen vom Lehrstuhl EMV einige Hinweise sowie Vorlagen (für Latex) erstellt. Diese finden Sie unter folgendem Link:

Hinweise und Vorlagen

Externe Arbeiten

Gerne stehe ich auch für die Betreuung von externen Arbeiten zur Verfügung. Bitte beachten Sie dabei, dass sich das Thema der Arbeit mit meinen Schwerpunkten deckt und den Anforderungen and eine Bachelor- oder Masterarbeit genügt. Dazu ist es empfehlenswert das Thema vor Bearbeitungsbeginn mit mir zu diskutieren.

Vermeiden von Plagiaten

In wissenschaftlichen Arbeiten spricht man vom Plagiat wenn:

  • in einer wissenschaftlichen Ausarbeitung Textpassagen, Argumente, Ideen und Gedankengänge aus anderen – auch nicht-wissenschaftlichen – Werken ohne die präzise Angabe von Quellen inhaltlich übernimmt oder
  • längere Formulierungen oder Phrasen wörtlich abschreibt oder übersetzt, ohne diese als Zitat zu kennzeichnen.
  • Auch die Übernahme von z. B.Tabellen, Skizzen oder Abbildungen muss gekennzeichnet werden.

Welche Konseuenzen hat ein Plagiat bei Arbeiten?

Ein Plagiat ist kein Kavaliersdelikt, sondern ein schwerwiegender Verstoß gegen grundlegende Regeln des wissenschaftlichen Arbeitens. Das Plagiat erfüllt im prüfungsrechtlichen Kontext den Tatbestand der Täuschung. Dieses kann eine Herabsetzung der Note, das Nicht-Bestehen einer Prüfungsleistung, die Aberkennung von akademischen Graden oder die Exmatrikulation zur Folge haben.

Daher planen Sie genügent Zeit ein, auch für die verschriftlichung der Arbeit. Dazu gehört auch eine vernünftige und wissenschaftlich fundierte Textarbeit mit den Literaturquellen. Fertigen Sie ein Exzerpt von Quellen (inkl. Literaturangabe an) und fassen Sie dieses später in eigenen Worten für Ihre Arbeit zusammen. Wichtig in den Ingenieurwissenschaften ist meist, die Grundidee bestimmter Methoden dazulegen, ihre Anwendbarkeit auf das aktuelle, eigene Problem zu erläutern sowie eigene Untersuchungen/Ergebnisse davon abzugrenzen. Dies sollte in den eigenen Worten erfolgen.

Plagiate sind oft das Ergebnis von Zeitdruck – realistisches Zeitmanagement ist eine gute Vorbeugung!

Bitte beachten Sie: Alle Arbeiten werden auf Plagiate überprüft.

Letzte Änderung: 14.11.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Jun.-Prof. Dr.-Ing. Ingo Siegert
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: