Wireless Channel

Die Übertragungskanäle der drahtlosen Kommunikation (Mobilfunk, DVB-T, WLAN, ...etc.) sind grundsächlich zeitvariierend und leiden unter unterschiedlichen temporalen sowie spektralen "Fading"-Arten. Die Charakterisierung und kontinuierliche Schätzung dieser Kanäle ist deshalb notwendig, um die Informationskapazität der Übertragung zu optimieren. Durch Einsatz der Mehrträgerverfahrens OFDM und Antennen-Array-Systeme wird die Leistungsfähigkeit von drahtlosen Systemen entscheiden verbessert. Im Rahmen dieses Schwerpunktes werden durch Space-Time-Processing sowohl die raümlichen als auch die zeitlichen Parameter des Übertragungskanals bestimmt. Zur Entwicklung neuer Methoden der Kanalschätzung wird die Kanalstossantwortlänge (engl.: CIR length) eingeführt.

Außerdem umfasst die Arbeit folgende Schwerpunkte:

  • Entwicklung neuer Algortihmen zur Schätzung der Kanalmatrix und Erfassung von Daten

  • Kanalschätzung für MIMO-OFDM Systeme

  • Kanalschätzung für adaptive OFDM Systeme (unterschiedliche Modulationsarten und Kodierraten)

  • Lösungsvorschläge für typische OFDM Probleme, wie z.B. ICI, Large Peak-to-average power (PAPR), Synchronisierung, Komplexität, usw.

 

Letzte Änderung: 18.09.2016 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Prof. Dr.-Ing. Abbas Omar
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: