Hardwarenahe Rechnerarchitektur für CV, BIT (WiSe/SoSe)

Verantwortlich: Dr.-Ing. Gerald Krell, Prof.-Dr. Thilo Pionteck

Es werden der Aufbau  einfacher Computer (Prozessorarchitekturen, E/A-Baugruppen, Interruptverarbeitung usw.), von Einchip-Controllern und Signalprozessoren behandelt. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Interaktion mit der Umwelt. Hier steht die Eingabe von Messwerten bzw. von bildhaften Größen und die dafür erforderlichen technischen Lösungen im Mittelpunkt. Darauf aufbauend bildet die Bildeingabe in den Rechner einen weiteren Schwerpunkt.

Angestrebte Lernergebnisse:
• Lernziele & zu erwerbende Kompetenzen:
– Entwicklung des Verständnisses für die Vorgänge im
Computer und der zugehörigen Peripherie auf Signalebe-
ne
– Entwicklung der Fähigkeit, Computer durch entsprechen-
de Interfaces zu komplettieren bzw. einen embedded-
Einsatz vorzubereiten
– Entwicklung der Fähigkeit, die Funktionen von Interfaces
zur Bildein- und -ausgabe zu verstehen
Inhalt: Vermittlung von Grundkenntnissen für
• Aufbau und Funktion von Grundelementen
• Architektur von Neumann Rechnern, Datenpfad
• RISC, CISC, Maschinenbefehle
• Bussysteme
• Adressierung von Speicherzellen und Ports
• Ports, Halbleiterspeicher
• Analoge Interfaces, Datenein-/-ausgabe
• DMA, CACHE
• Klassifikation nach Flynn
• Ein-/Ausgabe von Analogwerten/Bildern

Im WiSe finden Vorlesung und Übung, im SoSe das Laborpraktikum statt, dessen Praktikumsschein Voraussetzung für die Prüfungsklausur ist.

Melden Sie sich zur Nutzung der Kursmaterialien für den Kurs beim OnLine ELearning-Portal Moodle (Uni-Account erforderlich) an.

Die Zugangsschlüssel für den Kurs werden in der Vorlesung bekannt gegeben.

 

Letzte Änderung: 10.10.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an:
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: